Schlauch & Reifen tauschen am Rennrad

so funktioniert es:

Wir Rennradler, die Sportwagenfahrer unter den Radfahrern, sind schnell und ohne großen Widerstand mit dem Straßenbelag unterwegs. Gerade noch den Lenker fest im Griff, Reifendruck auf 7 bar und mit 25 km/h das Gespann mit Kinderanhänger vor einem überholt – dann passiert es: Du hast einen Platten.

Wer sein Rad nutzt, wird früher oder später einen Schlauch wechseln müssen. Diese Momente passieren leider meist nicht im heimischen Keller. Deshalb verraten wir dir hier wertvolle Tipps, mit denen du dein Rennrad auch unterwegs, zum Beispiel während eines Regenschauers an der Landstraße, fix wieder fahrtauglich machst.

Der Schlauchwechsel ist recht unkompliziert, er gehört zu den Standard-Skills eines jeden Radnutzers und ist schnell erlernt.

Menü